Das im Pandemieimpfstoff in geringen Mengen enthaltene Squalen ist nicht der Auslöser des sogenannten Golfkriegssyndroms (GWS). Darauf weist das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) in einer Stellungnahme ausdrücklich hin, um entsprechenden Sorgen, die derzeit in der Bevölkerung und in Medizinerkreisen kursieren, entgegenzutreten. Das «Golfkriegssyndrom» beschreibt eine unklare Gesundheitsstörung mit verschiedenen Symptomen wie Gelenk- und Muskelschmerzen, ungewöhnlicher Müdigkeit und Erschöpfungszuständen sowie Gedächtnisproblemen, die erstmals bei den heimgekehrten Soldaten des Zweiten Golfkrieges beobachtet wurde.

Die ausführliche Stellungnahme des PEI ist unter www.pei.de/cln_116/nn_1715010/[…] zu finden.

Advertisements