Zink vermindert Schwere und Dauer von Erkältungen. Das ergab eine aktuelle Cochrane-Analyse (doi: 10.1002/14651858.CD001364.pub3). Sie schließt 15 Studien mit insgesamt 1360 Personen ein. Danach vermindern Zink-Sirup, -Lutschtabletten oder -Tabletten die Dauer und Schwere einer Erkältung, wenn sie am Tag des Auftretens der ersten Symptome angewendet werden. Bei den Teilnehmern der Verum-Gruppe waren Fieber, Halsschmerzen und Schnupfen nach sieben Tagen verschwunden, bei denen der Placebogruppe hingegen nicht. Kinder, die über fünf Monate Zink-Sirup oder -Lutschtabletten bekamen, erkrankten zudem seltener an fiebrigen Erkältungen, fehlten seltener in der Schule und benötigten weniger Antibiotika. »Dieses Review stärkt die Belege für den Nutzen von Zink bei Erkältungen«, sagte Professor Dr. Meenu Singh vom (Indien). Trotzdem sei es weiterhin schwierig, eine allgemeine Empfehlung auszusprechen. »Wir wissen noch zu wenig über die optimale Dosis und Darreichungsform sowie Dauer der Behandlung.« Weitere Forschung sei außerdem notwendig, um die Wirkung bei bestimmten Patientengruppen wie Asthmatikern zu untersuchen.

Advertisements